Wir über uns
Ein Hamburger Familienunternehmen
Am 3. Juni 1949 verzeichnete das Handelsregister in Hamburg den Eintrag des Verlags Handwerk und Technik. Der Geschäftsführer Dr. Felix Büchner hatte als Rechtsanwalt und Notar bereits für zahlreiche Buchverlage in Leipzig und nach dem Krieg im Westen Deutschlands gearbeitet. Jetzt gründete er sein erstes eigenes Programm mit sieben handwerklichen Fachbüchern und Manuskripten zur Berufsbildung. Der Schwerpunkt des Programms lag in den Anfangsjahren – ganz dem Namen gemäß – auf den Berufen in Handwerk und Industrie.

Ab 1958 ergänzte dann ein Tochterunternehmen das fachliche Angebot:
Der Verlag Dr. Felix Büchner legte den Schwerpunkt auf Medien für die Ausbildung in Hauswirtschaft, Gesundheit und Pflege. Die Verlagsgruppe um Handwerk und Technik, die inzwischen um weitere Unternehmensteile gewachsen ist, ist bis heute im Besitz der Familie Büchner.
An den Standorten in Hamburg und Stuttgart sorgen derzeit rund 60 Mitarbeiter/- innen dafür, dass der Verlag und das Programm ganz im Sinne des Gründers weitergeführt werden – vorausschauend und mit hohem Qualitätsanspruch.

Der Verlag Handwerk und Technik
Der Verlag Handwerk und Technik gehört seit 70 Jahren zu den führenden Verlagen der beruflichen Bildung in Deutschland. Wir tragen dazu bei, Jugendlichen den Start in ein erfolgreiches Berufsleben und damit in eine eigenverantwortlich gestaltete Zukunft zu ermöglichen. Dafür entwickeln wir mit unseren Partnern aus Schulpraxis und Wissenschaft die passenden Bildungsmedien – innovativ, aktuell und hochwertig.

Kompetenter Partner für Lehrende und Lernende
Die Zusammenarbeit von Betrieb und Schule im dualen Ausbildungssystem hat nicht nur hochqualifizierte Facharbeiter hervorgebracht, sondern zeichnet sich auch durch eine besondere Dynamik aus. Sie sorgt für die laufende Anpassung von Berufen, Ausbildungsordnungen und Lehrplänen an sich verändernde wirtschaftliche, technische und gesellschaftliche Bedingungen.
Seit 70 Jahren sind wir ein zuverlässiger, kompetenter Partner für Lehrende und Lernende im dualen Ausbildungssystem.
Wir greifen aktuelle fachliche Entwicklungen in unseren bewährten Lehrwerken auf und konzipieren innovative Medien für neue Berufe und Zielgruppen. Dabei behalten wir immer die unterschiedlichen Anforderungen und Curricula in den Bundesländern im Blick.
Von unserer jahrzehntelangen Erfahrung profitiert auch die wachsende Zahl von Lehrenden und Lernenden in vollzeitschulischen Ausbildungsgängen, für die wir heute ebenfalls hochwertige Bildungsmedien gestalten.

Das Verlagsprogramm – ein Spiegel der Berufsbildung
Unsere Verlagschronik spiegelt die Entwicklung in der Berufsbildung in den letzten 70 Jahren wider. Am Anfang standen Bücher für Böttcher, Stellmacher und Geigenbauer – Berufe, die heute nur noch in Nischen existieren.
Die Metall- und Bauberufe dagegen haben damals wie heute ihren festen Platz in unserem Programm. Zu den handwerklichen und technischen Berufen sind inzwischen die sozial-pflegerischen und die Dienstleistungsberufe getreten: Heute führen wir umfangreiche Programme für Sozialpädagogik, Gesundheit und Pflege, Hauswirtschaft und Ernährung.

Fest verankert in der Unterrichtspraxis
Unsere Autorinnen und Autoren waren und sind in der Regel selbst Lehrende an beruflichen Schulen. Sie bringen neben ihrem fachlichen Wissen auch ihre pädagogischen Kompetenzen ein. Diese Nähe zur Unterrichtspraxis zeigt sich in allen unseren Werken. Wir legen Wert darauf, Lehrkräfte nicht nur mit Lehrwerken zu versorgen, sondern ihnen zahlreiche weitere Materialien und didaktische Anregungen für ihre tägliche Arbeit an die Hand zu geben – von Arbeitsheften über Kopiervorlagen bis zu Lehrerhandbüchern.

Wir schaffen Perspektiven
Wir schaffen Perspektiven – für Lehrende wie für Lernende. Das gilt insbesondere für die aktuellen Herausforderungen an den Berufsschulen: immer heterogener werdende Lerngruppen, der differenzierte Förderungsbedarf einzelner Schüler, die Integration von Geflüchteten und natürlich die Digitalisierung unter dem Stichwort „Schule 4.0“. Lehrkräfte unterstützen wir mit geeigneten Unterrichtsmaterialien und schaffen gerade im digitalen Bereich auch individuelle Lösungen, Lernende erhalten von uns gedruckte Prüfungsbücher oder Online-Trainings für das gemeinsame Ziel: den erfolgreichen Abschluss der Ausbildung.

Besuchen Sie uns auch gerne in unserem Informationsbüro in Hamburg. Neben kompetenter Beratung finden Sie hier das vollständige Programm zur Ansicht und zum Durchstöbern – und nicht zuletzt die Möglichkeit, Kontakte zu knüpfen.